Die neuen Top-Level-Domains

von Jeannette Sachse (Kommentare: 0)

Was sind Top-Level-Domains?

Vielleicht haben Sie diesen Begriff schon einmal gehört. Als Top-Level-Domain, kurz TLD, bezeichnet man die Endung einer Internetadresse wie z. B. .de oder .com.

Wozu nun neue Domains?

Viele sinnvolle Internetadressen mit den bekannten Domains sind schon lange vergeben. So greift man häufig auf immer längere Adressen zurück, die nicht gerade sehr einprägsam oder erklärend sind. Mit den neuen Domains hat man eine Vielzahl von Möglichkeiten um sich eine kurze und bezeichnende Internetadresse zu sichern.

Der Newsletter von jbwebArt - immer gut informiert zu den Themen Webdesign und Internet - kostenlos für Sie

Bitte addieren Sie 7 und 5.

Was bringen sie mir?

Sie sind einfacher zu merken, können ein Unternehmen oder eine Dienstleistung genauer beschreiben und sind letztendlich in den Suchmaschinen leichter auffindbar. Daher sollte man sich überlegen, ob nicht eine der neuen Domains für das eigene Unternehmen oder Geschäft interessant ist - Ihre Kunden werden es Ihnen danken. Da die lokale Suche im Internet immer wichtiger wird, sollte man auch die lokalen Domains wie z. B. .berlin oder .koeln ins Auge fassen. Hier bieten sich sehr gute Möglichkeiten den Bezug zu einer Stadt oder aber auch einer Region herzustellen und somit besser gefunden zu werden. Für mich als Webdesignerin hier in Berlin natürlich sehr wichtig.

Ab wann gibt es die neuen Domains?

Die Einführung erfolgt schrittweise. Sehr wichtig ist es daher, die neue Wunschadresse schon vorher zu reservieren bzw. vorzubestellen. Viele Provider bieten diese Möglichkeit an. So sichert man sich die eigene wertvolle Wunschadresse.

Hier einige interessante neue Domains:

Für Unternehmen: .gmbh oder .company

Lokale Domains: .berlin oder .hamburg

Immobilienmakler: .immobilien, .immo oder .estate

Gastronomie: .restaurant, .hotel, .cafe oder .bar

Dienstleister: .marketing, .consulting, .services, .management oder .coach

Blogbetreiber: .blog

Reisebranche: .reisen oder .booking

Gesundheitswesen: .doctor, .dentist oder .physio

Das ist natürlich nur ein kleine Auswahl. Es gibt hunderte neuer Top-Level-Domains.

Wie gehe ich vor?

Am einfachsten gehen Sie auf die Webseite Ihres Providers. Hier finden Sie in den allermeisten Fällen eine Liste der neuen Domains und können diese dort recht einfach reservieren oder bestellen.

Was meinen Sie?

Lohnt es sich einen Blick auf die neuen Domains zu werfen? Oder sind Sie selbst schon tätig geworden und haben eine der vielen Möglichkeiten genutzt? Schreiben Sie mir - ich bin gespannt...

Ihre Jeannette Sachse

Nachtrag:

Heute am 18.3.2014 ist es nun soweit. Die .berlin Domain ist online und kann ab jetzt registriert werden. Wer schon eine Vorbestellung bei einem Provider aufgegeben hat muss nur noch abwarten, ob er die reservierte Wunschadresse zugeteilt bekommt. Es bleibt also noch ein wenig spannend. Ach ja und denken Sie daran - die .berlin Domain ist nur für Berliner und Berlinerinnen bzw. Berliner Unternehmen. Das heißt dass im Idealfall der Domaininhaber eine Adresse in Berlin hat. Detaillierte Informationen gibt es auf www.dotberlin.de.

Zurück

Sie haben eine Frage?

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@jbwebart.de widerrufen.

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.