Einfach mehr Sicherheit für Ihre Webseite

von Jeannette Sachse (Kommentare: 1)

Einfach mehr Sicherheit für Ihre Webseite

Wie Sie Ihre Webseite einfach sicherer machen. Mit Extratipps für Contao-Nutzer.
Jeder Computer der mit dem Internet verbunden ist, kann praktisch angegriffen werden. Sie können einiges für die Sicherheit Ihres Computers tun. Achten Sie darauf Ihr Betriebssystem, die eingesetzte Software und natürlich die Antivirenprogramme stets mit neusten Updates aktuell zu halten und somit Viren, Trojanern oder anderer Schadsoftware keinen Zutritt zu ermöglichen. Das funktioniert leider nicht immer. Darum sollten Sie, natürlich im Idealfall ;-), regelmäßig Backups Ihrer Daten und Festplatten anlegen. So können Sie im Ernstfall innerhalb von kürzester Zeit Daten und System wiederherstellen. Glauben Sie mir, das spart enorm Zeit und Nerven.

Auch Contao, WordPress und andere CMS müssen regelmäßig aktualisiert werden

Was aber ist mit unseren Webseiten? Meistens kommen Content-Management-Systeme, sogenannte CMS zum Einsatz. Ein CMS ist nichts anderes als eine Software, die Ihnen u. a. die komfortable Pflege und Verwaltung von Webseiten ermöglicht. Heißt also: Software = Updates und Backups.

Die weit verbreiteten CMS wie z. B. Joomla oder WordPress werden öfter mal Ziel von Hackerangriffen. Risiko und Türöffner ist nicht immer nur das eigentliche CMS, sondern es sind auch die verwendeten Plugins und Themes. Gerade für die genannten CMS gibt es eine schier endlose Zahl von Plugins. Praktisch jeder, der über die nötigen Kenntnisse verfügt, kann ein Plugin, eine Erweiterung oder ein Theme entwickeln und ins Netz stellen. Aber diese sind manchmal nicht sauber programmiert oder werden nicht weiterentwickelt und mit Updates versorgt, um z. B. auch Sicherheitslücken zu schließen. Das betrifft meistens kostenlose Versionen und kann potentiellen Angreifern Tür und Tor öffnen.

Das müssen Sie tun

  1. Halten Sie Ihr Content-Management-System IMMER auf dem neusten Stand. Das gilt auch für ALLE verwendeten Plugins, Erweiterungen, Themes und Templates.

  2. Legen Sie außerdem immer regelmäßig Backups an. Achten Sie darauf, dass Sie nicht nur die Webseite sichern, sondern zusätzlich auch eine komplette Sicherung der Datenbank anfertigen. Nur so können Sie im Ernstfall Ihre gesamte Webseite wieder herstellen. Für jedes CMS gibt es Plugins die ein einfaches Backup ermöglichen. Wenn Sie sich nicht zutrauen, diese Arbeiten selbst zuverlässig durchzuführen, dann beauftragen Sie einen Webdesigner damit. Die Kosten halten sich dafür im überschaubaren Rahmen. Bedenken Sie wie viel Zeit und Geld Sie in Ihre Webseite investiert haben.

  3. Achten Sie schon bei der Auswahl des Webhosters darauf, dass dieser möglichst täglich ein Backup Ihrer Webseite und der Datenbank anlegt. So können Sie immer noch auf diese Sicherung zurückgreifen, wenn Ihre Kopie nicht beschädigt oder verloren gegangen ist.

  4. Benutzen Sie sichere Passwörter. So leicht wie sich die Namen Ihrer Kinder und Haustiere sowie deren Geburtstage auch merken lassen – sie taugen nicht als sicheres Passwort. Verwenden Sie hierfür die Groß- und Kleinschreibung, Zahlen und Sonderzeichen – je länger das Passwort, desto sicherer.

Tipps für Contao-Nutzer

  1. Contao bietet eine sogenannte "Live-Update-Funktion" an, zu finden unter "Systemwartung". Contao kann damit einfach und komfortabel auf den neusten Stand gebracht werden. Die Live-Update-Funktion ist eine kommerzielle Erweiterung und gegen eine geringe jährliche Gebühr (momentan 10,00 Euro für eine Domain) erhältlich. Hier kann man eine Live-Update-ID bestellen. Gerade für den Laien ist das Live Update unbedingt zu empfehlen, da ein manuelles Update nur mit entsprechenden Kenntnissen durchgeführt werden sollte und außerdem aufwändiger ist.

  2. Installieren Sie die Erweiterung BackupDB. Diese erstellt einfach und schnell ein Backup der Datenbank und des Website-Templates.

  3. Über die "Erweiterungsverwaltung" können auf Knopfdruck alle Erweiterungen unkompliziert aktualisiert werden. Contao zeigt in der Erweiterungsverwaltung automatisch an, für welche Erweiterungen neue Updates zur Verfügung stehen. Achten Sie aber darauf, dass die Erweiterungen für Ihre Contao-Version freigegeben sind.

  4. Wenn Sie ein fertiges Theme oder Template nutzen, sollten Sie die zur Verfügung gestellten Updates einzuspielen. Informationen dazu finden Sie beim jeweiligen Anbieter.

Zusammengefasst:

  • IMMER Backups der Webseite inkl. der Datenbank anlegen

  • AKTUELLE Updates für das CMS, die Plugins, die Erweiterungen und das Theme installieren

  • SICHERE Passwörter verwenden

So gewappnet, ist Ihr CMS und somit Ihre Webseite ein Stück sicherer. Und im Ernstfall haben Sie ja dann Backups ;-).

Haben Sie Anregungen oder Fragen zum Thema? Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Zurück

Sie haben eine Frage?

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen gespeichert werden.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@jbwebart.de widerrufen.

Was ist die Summe aus 5 und 3?